Schicht bei der Müllabfuhr – von der Tonne bis zur Muttererde

Einen Tag zwischen Biotonne und Kompostieranlage – „Was passiert mit unserem Müll?“, hab ich mich gefragt und bin der Sache auf die Spur gegangen. Im Rahmen eines Tagespraktikums fuhr ich eine Schicht mit der Müllabfuhr und habe am frühen Morgen Biotonnen ausgelehrt. Anschließend durfte ich die Biovergärungsanlage in Augenschein nehmen, wo der Biomüll fermentiert wird. Hier werden alle Bioabfälle der Stadt Dessau-Roßlau vergärt. Daraus wird Strom, Wärme und Komposterde erzeugt.

Das Restprodukt ist Muttererde und kann vor Ort erworben werden. So schließt sich der Kreislauf der Abfallwirtschaft.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel