Verkehrspolitik

Radverkehr muss stärker im Fokus stehen

Fahrradklima-Test des ADFC veröffentlicht Der ADFC Sachsen-Anhalt hat heute die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests veröffentlicht. Demnach liegen im Ranking die Städte in Sachsen-Anhalt im unteren Drittel. Für Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Sprecherin für Mobilität, zeigen die Ergebnisse, dass Radverkehr noch stärker im Fokus der Politik und in den Verwaltungen stehen muss.„Unsere… (Mehr…)

Freie Fahrt für junge Menschen

Diskussion zur Stärkung der Mobilität junger Menschen geht weiter Der Landtag hat heute erneut über ein Azubi-Tickert debattiert und das Thema an den Verkehrsausschuss überwiesen.  „Die gute Nachricht ist: mit dem letzten Haushalt haben wir die Fahrtkostenerstattung für Azubis deutlich ausgebaut. Ich setze darauf, dass das zuständige Bildungsministerium die entsprechende Verordnung im laufenden Monat erlässt“,… (Mehr…)

Mehr Verkehrssicherheit und mehr Klimaschutz

Zur Debatte um Tempolimits auf deutschen Straßen Die Arbeitsgruppe ‚Klimaschutz im Verkehr‘ als Teil der ‚Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität‘, angedockt beim Bundesverkehrsministerium, hat in einem Arbeitspapier Vorschläge für eine nachhaltige Mobilitätswende formuliert. In dem Gesamtkonzept wird auch ein Tempolimit ins Spiel gebracht. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland plädiert aktuell ebenfalls für ein Tempolimit. „Wir… (Mehr…)

Begleitetes Fahren ab 16 Jahren

Mehr nachhaltige Mobilität für den ländlichen Raum  Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Sachsen-Anhalt ist offen dafür, sich für das begleitete Fahren ab 16 Jahren einzusetzen. „Alle sinnvollen Möglichkeiten, Mobilität insbesondere im ländlichen Raum zu erhöhen, sind auszuloten. Das begleitete Fahren ab 16 Jahren kann dazu beitragen. Das darf aber nicht zu Lasten unserer Lebensgrundlagen gehen…. (Mehr…)

Umdenken bei der Schifffahrt überfällig

Elbe erreicht historischen Tiefstand Die Elbe hat heute ihren historischen Tiefstand erreicht. Der Pegel beträgt an der Strombrücke in Magdeburg nur noch 48 Zentimeter. „Es ist eine weitere Auswirkung der Klimakrise. Sie zeigt, dass diese längst in Sachsen-Anhalt angekommen ist. Für uns macht es deutlich, dass Anpassungsstrategien dringend erarbeitet und umgesetzt werden, sowie ein Umdenken… (Mehr…)