Gleichstellungspolitik

Unter Gleichstellung versteht man die Maßnahmen der Angleichung der Lebenssituation von im Prinzip als gleichwertig zu behandelnden Bevölkerungsgruppen (wie Frau und Mann), unter Gleichbehandlung die Maßnahmen zur Angleichung der benachteiligten gesellschaftlichen Gruppen (Behinderte, Migranten, Kinder bildungsferner Eltern) in allen Lebensbereichen. Die Begriffe umfassen die Chancengleichheit und die soziale Gerechtigkeit auf Grundlage der Menschenrechte.

Für mehr Frauen in der Politik! Ein Parité-Gesetz für Sachsen-Anhalt

Herzliche Einladung: „Für mehr Frauen in der Politik! Ein Parité-Gesetz für Sachsen-Anhalt – die nächsten Schritte?“   In einer lebendigen Demokratie bedarf es der möglichst umfassenden Partizipation von Frauen und Männern in politischen und sozialen Belangen. Gemessen am Anteil der Bevölkerung sind Frauen derzeit vor allem in politischen Gremien unterrepräsentiert. Die Partizipation von Frauen in… (Mehr…)

Gleichberechtigung gehört zur grünen DNA

„Frauen verdienen 100 Prozent – mit weniger gebe ich mich nicht zufrieden! Das ist der Anspruch BÜNDNISGRÜNER Politik!“ Statements der Vorsitzenden der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann zur aktuellen Debatte „Frauenrechte und Gleichstellung weiter voranbringen“: „Gleichberechtigung bedeutet nicht Männer GEGEN Frauen. Gleichberechtigung bedeutet gleiche Rechte und Gerechtigkeit zwischen Frau UND Mann.“