Dessau hat eine Tradition zu verteidigen

IMG_3916Gemeinsam gegen die GIDA-Regional-Demo am 28. August 2015

Zum Aufruf des Netzwerks GELEBTE DEMOKRATIE „Dessau-Roßlau für Vielfalt und Weltoffenheit“ äußert sich Cornelia Lüddemann, Landesvorsitzende und Abgeordnete des Landtages von Sachsen-Anhalt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, wie folgt:

„Vater Franz, Junkers, das Bauhaus: Dessau-Roßlau war und ist eine bunte und weltoffene Stadt. Dies gilt es zu verteidigen und jede und jeder ist aufgerufen, hier und heute mit seinem Gesicht und seiner Anwesenheit zu zeigen, dass ihm dies wichtig ist.“

„Ich selbst werde mich ab 18 Uhr in den Demozug vom Multikuturellen Zentrum zum Stadtpark einreihen und ab 19 Uhr am Kundgebungsort des Grünen Kreisverband s Präsenz zeigen.“

„Ich werde mir den Ruf und die Lebensqualität in meiner Heimatstadt von Nazis nicht kaputt machen lassen und deshalb bin ich am Freitag dabei.“


Hintergrund:
Erstmals mobilisieren Rechtsextremisten und Neonazis im Rahmen des PEGIDA-Ablegers „GIDA-Regional“ zu einer Demonstration am 28. August 2015 ab 19.00 Uhr durch die Dessauer Innenstadt. Zudem planen die Rassisten eine Auftakt- und Abschlusskundgebung an der Dessauer Friedensglocke. Anders als die Außen- und Selbstdarstellung suggeriert, mobilisiert zu GIDA-Demonstrationen mittlerweile vornehmlich das rechte und neonazistische Klientel.

Es muss daher als wahrscheinlich gelten, dass bei der angekündigten Demo am 28. August 2015 Rechtsextremisten und Neonazis die Szenerie mitbestimmen werden. Thematisch ist indes mit einer rassistischen Mobilisierung im Zusammenhang mit dem Diskurs um die Unterbringung von Flüchtlingen zu rechnen. Damit versucht die extrem rechte Szene unter verschiedenen, scheinbar harmlosen Labels, mehrheits- und anschlussfähige Anknüpfungspunkte für ihre menschenfeindliche Ideologie zu setzen.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN versammeln sich ab ca. 19 Uhr am „Kunstraum 22“, Askanischestraße 22 (Punkt 5)
11888018_971457542914611_3274891339679685551_n

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.