#ConnyVorOrt – Großtrappenmonitoring im Fiener Bruch

Großtrappen sind die größten flugfähigen Federtiere in Deutschland und sind sehr stark von Aussterben bedroht. Daher ist das Vogelschutzgebiet Fiener Bruch ein letztes Refugium der Großtrappen in Sachsen-Anhalt. Das ELER-Projekt ist ein Vorhaben für den Artenschutz und das Artenmanagement. Es umfasst den Jahreslebensraum der Großtrappe im Fiener Bruch als letztes Reproduktionszentrum der Art in Sachsen-Anhalt.

Ich nahm im Rahmen einer Reise in den Landkreis Jerichower Land in Sachsen-Anhalt unterschiedliche Vor-Ort-Termine wahr. So traf ich vor Ort Marcus Borchert, den Vorsitzenden des Fördervereins Großtrappenschutz e.V. und besuchte das Projekt „Großtrappenmonitoring im Fiener Bruch“.

Politik nicht vom Schreibtisch oder nach Aktenlage, unter diesem Motto geht Cornelia Lüddemann regelmäßig vor Ort, um einen Eindruck und Abläufe, sowie Prozesse in Einrichtungen und Projekte kennenzulernen. Vor-Ort-Termine bieten die Möglichkeit, das Wirken politischer Entscheidungen vor Ort zu prüfen und Anregungen aus der Praxis wieder mit nach Magdeburg zu nehmen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.