Wege aus der Klimakrise – Klimaschutz- und Anpassung in der Stadt

Die Klimakrise ist längst da, auch in Sachsen-Anhalt. Die Städte und Gemeinde kämpfen bereits mit den Folgen. Es herrscht immer häufiger extreme Hitze, Bäume vertrocknen, Wasser wird knapp und Schattenplätze fehlen. Konsequenter Klimaschutz ist notwendig und wir müssen alle Möglichkeiten ausschöpfen.

In der vierten Ausgabe des Werkstattgesprächs „Wege aus der Klimakrise“ der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen wir über die verschiedenen Aspekte des Klimaschutzes und der Klimaanpassung in den Städten diskutieren. Wie ist der aktuelle Stand? Wo ist der Handlungsbedarf am größten? Welche architektonischen Möglichkeiten für Klimaanpassung gibt es? 

Wir laden Sie zu den Vorträgen und der anschließenden Diskussion ein. Mit dabei sind:

  • Petra Mahrenholz, Leiterin des Kompetenzzentrums Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im Umweltbundesamt Dessau-Roßlau
  • Prof. Jürgen Ruth, Direktor des Instituts für experimentelle Architektur der Bauhaus Universität Weimar 
  • Detlef Gerdts, Leiter des Amtes für Umwelt und Klimaschutz der Stadt Osnabrück
  • Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt
  • Wolfgang Aldag, Sprecher für Klimaschutz der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt

 

Ablauf

Zeit: Mittwoch, 22. Januar 2020, 12:00 – 16:00 Uhr

12:00 Uhr  Einlass und Imbiss
13:00 Uhr  Vorträge
15:00 Uhr  Diskussion

Ort: Ausstellungsraum des Umweltbundesamtes
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau

Zur besseren Planung wird um Anmeldung an veranstaltungen
(at)gruene-fraktion-sachsen-anhalt.de
gebeten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel