Heimat ist einladend, nicht ausgrenzend

Regierungserklärung des Innenministers „Sachsen-Anhalt: unsere Heimat, starker Staat, gelebter Demokratie“

Anlässlich der Regierungserklärung von Innenminister Holger Stahlknecht stellte Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in der heutigen Landtagssitzung klar, dass Heimat nicht objektivierbar ist. „Im Grunde versteht jeder von uns etwas anderes darunter. Es ist ein ganz persönliches Konstrukt, das mit Emotionen und persönlichen Erlebnissen gefüllt wird.“

„Heimat ist nicht ausgrenzend, sondern einladend. Sie muss einen überschaubaren Bezugsraum haben, kann aber auch darüber hinaus in einer größeren Idee, wie der europäischen, aufgehen“, sagte Lüddemann. 

„Für mich persönlich ist sehr wichtig, gerade in unserem noch jungen Bundesland, mit den Menschen hier gemeinsam eine dauerhafte und zukunftsfeste Idee von Sachsen-Anhalt immer weiter zu entwickeln. Und deswegen mache ich Politik. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass unser wunderbares Sachsen-Anhalt vom Land der jammernden Möglichkeiten zum Land der froh genutzten Chancen wird.“

„Wir brauchen einen souveränen Staat mit starken Institutionen. Seine Repräsentanten dürfen sich nicht wegducken oder Dinge am rechten Rand kleinreden. Eins souveräner Staat Sachsen-Anhalt muss über Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements, auskömmliche Förderung von Vereine und Stärkung des ländlichen Raums Menschen motivieren, aus der schweigenden Mehrheit heurauszutreten und dem Rechtsstaat gegen alle Angriffe von Rechts zu verteidigen.“

Videomitschnitt aus dem Plenum

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .