Gleichstellungspolitik

Unter Gleichstellung versteht man die Maßnahmen der Angleichung der Lebenssituation von im Prinzip als gleichwertig zu behandelnden Bevölkerungsgruppen (wie Frau und Mann), unter Gleichbehandlung die Maßnahmen zur Angleichung der benachteiligten gesellschaftlichen Gruppen (Behinderte, Migranten, Kinder bildungsferner Eltern) in allen Lebensbereichen. Die Begriffe umfassen die Chancengleichheit und die soziale Gerechtigkeit auf Grundlage der Menschenrechte.

Jubiläum der Frauenlobby

Spende an den Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V.      „Gleiche Chancen für Frauen und Männer in Familie, Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt, ist eines der Ziele des Landesfrauenrats. Es freut mich besonders einen Verband zu unterstützen, der den Frauen in Sachen-Anhalt eine Stimme gibt“, betont die Vorsitzende der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann.

Girls Day im Regionalbüro

Zum diesjährigen Girls Day kamen sieben Schülerinnen in das Regionalbüro in Dessau-Roßlau, um den Berufsalltag einer Politikerin kennenzulernen. Der Tag stand unter dem Motto „Kinderrechte sind Menschenrechte“.

Renate Künast als Ehrengast zum Frauenbrunch

„Klasse statt Masse.“   Renate, Künast (*1955), Grünen-Politikerin Auch in diesem Jahr möchte ich den Frauentagsmonat nutzen und meine Begegnungsreihe fortsetzen. Daher lade ich in bewährter Weise, aktive Frauen aus Politik und Wirtschaft, aus der Region Dessau-Roßlau-Wittenberg ein. Es würde mich sehr freuen, auch Sie/Dich begrüßen zu können: Samstag, den 05. März 2016 um 11 Uhr,… (Mehr…)

Lücken im Strafrecht schließen – sexualisierte Gewalt stärker ahnden

Statements der frauenpolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann, im Rahmen der Debatte über sexualisierte Gewalt vor dem Hintergrund der Ereignisse von Köln: „Wo die Prioritäten liegen, kann man klar am politischen Handeln ablesen. Es brauchte nur 27 Tage, um das Ausländerrecht zu verschärfen. Wie lange die Reform des Sexualstrafrechts schon wartet, lässt… (Mehr…)

Aktionsplan für LSBTI-Akzeptanz: „Ausgrenzung entgegentreten“

Zur heutigen Behandlung des „Gesamtgesellschaftlichen Aktionsplan für Akzeptanz von Lesben und Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Intersexuellen (LSBTI*) und gegen Homo- und Transphobie in Sachsen-Anhalt“ im Rechtsausschuss und der Demonstration des Christopher-Street-Day Vereins Magdeburg betont die gleichstellungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann: „Der LSBTI-Landesaktionsplan ist ein Erfolg der schwul-lesbischen Community.