Frauenquötchen reicht nicht aus

1969333_607743525973284_890758546_nWeltfrauentag am 8. März:

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März 2015 erklärt die gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Cornelia Lüddemann:

„Nur Worte und Zielvorstellungen wie beispielsweise im Landesprogramm für ein geschlechtergerechtes Sachsen-Anhalt reichen nicht. Nur auf den Bund zu verweisen ebenso wenig. Die Landesregierung muss selbst etwas tun, um in Sachsen-Anhalt und speziell in der Landesverwaltung den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Ich vermisse konkretes Handeln.“

„Die Quote wird nur greifen, wenn auch die Rahmenbedingungen stimmen. Wir brauchen kreative Modelle zu einem modernen Zeitmanagement. Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Insbesondere Frauen sollen sich nicht zwischen Familie und Karriere entscheiden müssen. Beide Geschlechter haben das gleiche Recht, sich sowohl im Beruf als auch im Familienleben zu entfalten. Hier sind lebenslauforientierte Arbeitszeiten gefragt. Nur so ermöglichen wir die Betreuung von Kindern, aber auch zunehmend von pflegebedürftigen Eltern.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.