Sozialpolitik

Azubi-Ticket größer denken

Mobilität junger Menschen  Derzeit wird über die Einführung eines Azubi-Tickets diskutiert. Für Cornelia Lüddemann, Sprecherin für Mobilität der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen ist eine gute Mobilitätspolitik für das Flächenland Sachsen-Anhalt essentiell. „Wir wollen, dass junge Menschen in Sachsen-Anhalt preiswert und verlässlich von A nach B kommen. Preiswerte Tickets für Auszubildende sind dafür ein guter Baustein…. (Mehr…)

LAUDATIO – Verleihung FRIEDENSENGEL 2019

Meine Laudatio, gehalten am 10. Mai 2019 in Bernburg: Der unbekannte Friedensengel“  – Dr. Thomas Baum Sehr geehrte Frau Bundesjustizministern Katharina Barley,sehr geehrte Frau Ministerin Grimm-Benne, sehr geehrter Herr Minister Tullner. Sehr verehrte Damen und Herren, lieber verehrter  Herr Dr. Thomas Baum, es ist ein besonderer und sehr erfreulicher Anlass, der uns heute hier zusammenführt. Es ist mir eine… (Mehr…)

Guter Anfang, um ländliche Räume zu stärken

Gesetz für mehr Landärztinnen und Landärzte Der Landtag hat heute über die Einführung einer Quote für Landärztinnen Landärzte beraten. Damit sollen die ländlichen Räume in Sachsen-Anhalt gestärkt und die medizinische Versorgung vor Ort gesichert werden. „Ich begrüße den Ansatz des Gesetzes, Anreize dafür zu entwickeln, dass sich junge Menschen dafür entscheiden, als Ärztin oder Arzt… (Mehr…)

Hospitation im Diakonissenkrankenhaus

Im Rahmen ihrer politischen Arbeit absolvierte die Vorsitzende der Landtagsfraktion und sozialpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann, einen Praxistag im Diakonissenkrankenhaus in Dessau. „Nicht dass ich dann alle Details des dortigen Unternehmens kenne, aber ich weiß um die wichtigsten Abläufe, kenne Erfolge und Probleme und kann mich viel besser in das jeweilige Themenfeld… (Mehr…)

Ausbildung inhaltlich und mit mehr Praxis schärfen

Debatte über Schulgeldfreiheit für Erzieher- und Gesundheitsberufe Der Landtag hat heute über Schulgeldfreiheit für Erzieher- und Gesundheitsberufe debattiert. „So wie es ist, kann es nicht bleiben. Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten und Podologen müssen erst für ihre Ausbildung Schulgeld zahlen. Und später müssen sie wiederum teils tief in die Tasche greifen für Fortbildungen, die notwendig sind, um… (Mehr…)