Cornelia Lüddemann im Praxisgespräch

Kinderförderungsgesetz: Praxis-Check des Deutschen Roten Kreuz

Cornelia Lüddemann im Praxisgespräch

Cornelia Lüddemann im Praxisgespräch

Auf Einladung des Landesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes hin, konferierte die Bündnisgrüne Abgeordnete Cornelia Lüddemann in Weißenfels mit mehreren Führungskräften aus der Kinderbetreuung aus Sachen-Anhalt über das neue Kinderförderungsgesetz und die daraus abgeleiteten Grünen Forderungen. Einigkeit herrschte bei dem grundsätzlichen Anspruchs, den Personalschlüssel entgegen den Plänen der Landesregierung zu verbessern. Weitere Pläne, wie etwa ein gesundes Frühstück und Mittagessen verpflichtend anzubieten oder eine am öffentlichen Tarif orientierte Vergütung des pädagogischen Personals, wurden diskutiert und im Sinne der Umsetzung im Alltag in einer KiTa besprochen. „Ich habe überaus engagierte und fantasievolle Erzieherinnen getroffen“, fasst Cornelia Lüddemann, die sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion zusammen. Im Anschluss fand eine Führung durch die Integrative Kindertagesstätte „Kleeblatt“ in Weißenfels statt. „Wir verfügen über altersspezifische Gruppenräume, in denen die Kinder integrativ betreut werden. Auf einer Freifläche von über 2000qm kann Natur aktiv erlebt werden. Neben den Forschungs- und Experimentierecken bietet auch unser Hochbeetgarten „Rübli“ hierfür bestmögliche Voraussetzungen. Alle Angebote werden gemeinsam mit den Beteiligten geplant und durchgeführt“, stellte Frau Hartmann, die Leiterin der Kindertagesstätte, die Einrichtung vor. „Der interessanten und praxisnahen Diskussion, konnte ich viele fruchtbare Anregungen  für meine politische Arbeit entnehmen. Dieser konstruktive und praxisorientierte Austausch ist oft wegweisend und lässt die Debatte aus anderen Blickwinkeln betrachten“, so Lüddemann abschließend.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.