Sachsen-Anhalt

Ein Aktionsplan für Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt war zu Beginn der 1990er Jahre bundesweit Vorreiter, was die Gleichstellung von LSBTI betraf. Die rot-grüne Minderheitsregierung hat zahlreiche Projekte, die Einrichtung eines Fachreferates und Förderung von einschlägigen Verbänden und Vereinen auf den Weg gebracht. Dieser Vorsprung wurde von Legislatur zu Legislatur mehr aufgebraucht, bis unser Bundesland sich am unteren Ende wiederfand. Völlig aberwitzige… (Mehr…)

Beratungsstellen müssen unabhängig sein

Sachsen-Anhalt braucht unabhängige Beratungs- und Beschwerdestellen in der Kinder- und Jugendhilfe. Mit einem Antrag fordert die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN heute die Landesregierung dazu auf, die Einrichtung von fünf Standorten für solche Ombudsstellen im Haushalt einzuplanen. „Die Arbeit dieser Stellen sollte für mindestens drei Jahre gesichert werden“, sagt die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion… (Mehr…)

Weltkindertag, 20. September 2014 – Bei den Kinderrechten gibt es immer noch Defizite

In diesem Jahr feiert die UN-Kinderrechtskonvention über die Rech­te des Kindes ihren 25. Geburtstag. Dazu Statements der kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Cornelia Lüddemann:„Dieses runde Jubiläum ist für mich Anlass genug, das UNICEF-Motto ,Jedes Kind hat Rechte‘ zu wiederholen und deutlich zu machen, dass es immer noch… (Mehr…)

„Träger tarifgerecht bezahlen“

Statements der familienpolitischen Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann, im Rahmen der heutigen Debatte über das Beratungsgesetz: „Ich möchte betonen: Es freut mich, dass wir die Reform der Beratungsstellenlandschaft nun endlich zu einem ersten Ende bringen. Aber wir sind nicht mit allem einverstanden. Zwei Punkte des Gesetzes lehnen wir ab

Existenzsicherung von Kindern: Gerechte Kinderpolitik findet nicht statt!

Statements der kinder- und jugendpolitischen Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann, im Rahmen der heutigen Debatte im Landtag über den bündnisgrünen Antrag zur Kindergrundsicherung: „Jedes vierte Kind in Sachsen-Anhalt lebt in einer sogenannten Bedarfsgemeinschaft. Die Armutsquote von Kindern und Jugendlichen mit liegt – mit fast 30 Prozent – klar über dem Bundesdurchschnitt.