Sachsen-Anhalt

Um die Kinder kümmert sich niemand

Die Betreuung und Begleitung von Kindern, die zeitweilig mit ihren Müttern in einem Frauenhaus leben, ist mangels Personal nicht gesichert. Nur die Frauenhäuser in Magdeburg und Zeitz sind barrierefrei. Frauenhäuser leiden unter mangelnder Finanzierung; es gibt immer noch keine einheitlichen Standards. „Allein die Kenntnisnahme der Schwierigkeiten der Frauenhäuser reicht der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nicht… (Mehr…)

Bestattungskultur auf neuen Wegen: Friedhofszwang?

Friedhofszwang? Darf eine Urne auch in der eigenen Wohnung ihre letzte Ruhestätte finden? Darf die Asche eines Verstorbenen im eigenen Garten verstreut werden?  Solche Fragen standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Über 30 Gäste beteiligten sich an der Podiumsdiskussion zwischen der Kreisoberpfarrerin Annegret Friedrich-Berenbruch aus Dessau, Hans-Joachim Möller vom  Verband Unabhängiger… (Mehr…)

Justizvollzugsanstalt Dessau-Roßlau wird unfachlichen Personalvorgaben geopfert

Geplante Schließung der Justizvollzugsanstalt Dessau Zur für kommende Woche angekündigten Änderung des Gesetzes über die Justizvollzugsanstalten in Sachsen-Anhalt (JVAG LSA) erklärt die für Dessau-Roßlau zuständige er Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Abgeordnete Cornelia Lüddemann: „Das Ministerin Angela Kolb weiter an den Schließung der Justizvollzugsanstalt Dessau-Roßlau festhält, ist aus meiner Sicht der falsche Weg. Bisher wurden keine… (Mehr…)

Bestattungskultur neu denken

Mit dem Gesetzentwurf zur Novellierung des Bestattungsgesetzes Sachsen-Anhalt macht die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN konkrete Vorschläge zur Öffnung der bestehenden Gesetzgebung. So sollen Bestattungen in Zukunft auch ohne Sarg möglich sein. Somit können religiöse Traditionen, die Bestattungen in Leichentüchern vorsehen, auch in Sachsen-Anhalt zur Geltung kommen.

Zum Jahresende sage ich DANKE für die bisher erfahrene Zusammenarbeit und wünsche Euch/Ihnen besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Start ins neue Jahr. Auch 2015 wollen wir gemeinsam Projekte und Ideen verwirklichen. Dem Benachteiligten zu geben, heißt nicht schenken, sondern säen. Kinder sind die Haupleidtragenden in Krisen- und Kriegsgebieten. Deshalb habe ich mich entschieden speziell den… (Mehr…)