Landtagsabgeordnete

Gleiche Liebe verdient Gleichbehandlung

Landesregierung wird im sich Bundesrat zur „Ehe für Alle“ enthalten. Statements der gleichstellungspolitischen Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Cornelia Lüddemann, zu der Entscheidung der Landesregierung von Ministerpräsident Reiner Haseloff im Bundesrat sich zur „Ehe für alle“ zu enthalten: „Eine Enthaltung reicht in dieser wichtigen Frage nicht aus. Die ,Ehe für… (Mehr…)

Menschen nicht mittelalterlich verdammen – Ehe für alle

Zur am Freitag anstehenden Abstimmung im Bundesrat über den Antrag „Ehe für alle“ erklärt die gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Cornelia Lüddemann: „Die ,Ehe für alle‘ ist überfällig. Gleiche Pflichten – gleiche Rechte, das ist eine Frage der Gerechtigkeit und der Gleichbehandlung. Die Ehe ist ein Rechtskonstrukt, welches Menschen… (Mehr…)

Situation minderjähriger Flüchtlinge verbessern

Die Integration von Flüchtlingen in Sachsen-Anhalt war ein Schwerpunktthema in der vergangenen Landtagssitzungen im Juni.  Meine Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN brachte einen Antrag ein, der konkrete Verbesserungsmaßnahmen im Bereich Bildung und Arbeit vorschlägt.  So soll beispielsweise bereits in der Erstaufnahmeeinrichtung die schulische, berufliche und sprachliche Qualifikation der Flüchtlinge ermittelt werden.

Landesregierung nimmt Kinder nicht ernst

Internationaler Kindertag am 1. Juni: Statements der kinder- und jugendpolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann, anlässlich des Internationalen Kindertags am 1. Juni: „Am 1. Juni, dem Internationalen Kindertag, stellen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den Bestimmerhut – das Symbol für die Stärkung von Kindern – in den Mittelpunkt. Damit Kinder nicht nur an diesem… (Mehr…)

„Anteil des Radverkehrs auf 35 Prozent erhöhen“

500 Euro für den Aktionstag „Stadtverträgliche Mobilität“ am 6. Juni: „Mit einem Aktionstag wirbt  der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, ADFC, für Alternativen zum eigenen Auto. Im Vordergrund stehen dabei Angebot des ÖPNV, das Selber-Ausprobieren von Angeboten und Möglichkeiten des Umweltverbundes sowie die aktiven Mobilitätsformen wie Zu-Fuß-Gehen und Fahrradfahren“, sagt die für Dessau-Roßlau regional verantwortliche Abgeordnete der… (Mehr…)