Landesparlament

GRÜNE sehen Land beim Blindengeld in der Pflicht

Welt-Braille-Tag: Verantwortung übernehmen – Teilhabe ermöglichen Der von der World Blind Union im Jahr 2001 ausgerufene Aktionstag, der jährlich am 4. Januar stattfindet, macht auf die Bedeutung der Brailleschrift für blinde und stark sehbehinderte Menschen aufmerksam. Dazu erklärt die Landesvorsitzende Cornelia Lüddemann: „Die Brailleschrift hat eine außerordentliche Bedeutung. Sie vermag es Barrieren zu überwinden und… (Mehr…)

Das Wahlverhalten der Vögel

Ein Vortrag zur Partnerwahl Der Frühling steht vor der Tür und wie jedes Jahr stehen die Vögel in unserer Nachbarschaft vor einer entscheidenden Wahl: Wer soll der Partner/die Partnerin für die kommende Saison werden? Mit wem möchte man die schönste Zeit des Jahres teilen? Auf Einladung von Conny Lüddemann stellt Buchautor Dr. Ernst Paul Dörfler… (Mehr…)

Filmabend – „Berg Fiedel – eine Schule für alle“

„Inklusion und Schule in Sachsen-Anhalt“ – unter diesem Schwerpunkt soll der thematische Filmabend am 19. Januar 2016 stehen. Hierzu wird ab 19:00 Uhr der Film „Berg Fidel – Eine Schule für alle“ gezeigt. 19. Januar 2016, 19 Uhr, Freie Ganztagsschule Neinstedt, Kramerringstrasse 32, 06502 Neinstedt Die Dokumentation zeigt, wie an einer Grundschule des Münster Stadtteils… (Mehr…)

Cannabisantrag – Koalition versteckt sich hinter Bundesregierung

Statements der sozialpolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann zu dem bündnisgrünen Antrag zur Anerkennung von Cannabis als Medizin in Sachsen-Anhalt: „Unser Antrag beschreibt den kleinsten gemeinsamen Nenner. SchmerzpatientInnen warten seit Jahren auf kostengünstige und verträgliche Medikamentierung mit Cannabis. Hier tätig zu werden, hat die Landesregierung versäumt.“

Steigende Kita-Gebühren: „Purer Aktionismus ist unseriös“

Statements der kinder- und familienpolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann, im Rahmen der heutigen Debatte über die finanziellen Belastungen durch die Kinderbetreuung: „Die Mittel des Bundes aus dem Betreuungsgeld müssen wir schnell den Eltern zu Gute kommen lassen. Der Weg dazu ist, die Gelder pauschal zur Umsetzung des Bildungsprogramms an die Kommunen… (Mehr…)