Kinder-, Jugend- und Familienpolitik

Kinder-, Jugend- und Familienpolitik

Hartz IV sichert nur das Überleben

Kinderarmut ist eine Schande in der viertreichsten Industrienation der Welt Die Äußerungen des designierten Bundesgesundheitsministers Jens Spahn „mit Hartz IV hätte jeder das, was er zum Leben brauchte“ und „Hartz ist keine Armut“ kommentiert die Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt: „Insbesondere in einem Bundesland mit der bundesweit höchsten Quote… (Mehr…)

Projektförderung: Beteiligung junger Menschen in den Kommunen

Demokratie bezieht alle Bürgerinnen und Bürger – egal welchen Alters – mit ein Demokratie will gelernt sein. Kinder und Jugendliche ernst nehmen als ExpertInnen in eigener Sache, ist eine Grüne Forderung, die jetzt aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt wird.  „Beteiligung junger Menschen liegt mir besonders am Herzen. Freue mich mega das eines meiner Lieblingsprojejte aus Koalitionsvertrag… (Mehr…)

KiföG-Novelle vom Landtag verabschiedet

Gesetz und Wirklichkeit endlich versöhnt  Der Landtag hat heute das Kinderförderungsgesetz (KiföG) erneuert. „Wir kommen einen kleinen Schritt voran, Gesetz und Wirklichkeit zu versöhnen“, sagte Cornelia Lüddemann, sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Gesicherte Existenz für alle Kinder garantieren

Sozialausschuss beschließt Maßnahmen gegen Kinderarmut Über Parteigrenzen hinweg besteht Einigkeit: Kinderarmut ist eines der drängendsten Probleme im Land. Entsprechend begrüßt Cornelia Lüddemann, sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, den Beschluss der Kenia-Koalition zur Bekämpfung von Kinderarmut im heutigen Sozialausschuss. „Als Bündnisgrüne setzen wir darüber hinaus auf eine Kindergrundsicherung und eine besondere Förderung für Kitas… (Mehr…)

Kinderarmut ist kein Schicksal

Fachtagung „Kinderarmut. Was kann die Kita tun?“ Etwa jedes vierte Kind unter 14 Jahren lebt in Sachsen-Anhalt in einem Hartz-IV-Haushalt. Als armutsgefährdet gelten seit Jahren nahezu unverändert knapp 20 Prozent der Minderjährigen. „An Weihnachten auf Baum und Geschenke zu verzichten, auf Klassenfahrten nicht mitfahren zu können und wegen seiner alten Schuhe gehänselt zu werden: Materielle… (Mehr…)