Mein Praktikum bei Frau Lüddemann

Heute will ich gern über vier spannende Monate sprechen, die ich als Praktikant bei der Landtagsabgeordneten Cornelia Lüddemann verbrachte. Am Anfang war ich sehr aufgeregt, doch das ging mit der Zeit vorbei. Ich habe viele Sachen gelernt, die mich immer noch sehr interessieren: Wie funktioniert die Demokratie in Deutschland? Was ist ein Landtag und was passiert in ihm?

Ich konnte mein eigenes Projekt durchführen, das hat mir besonders viel Spaß gemacht.

Ich finde die Grüne Partei gut, die auf Wahrheit, Gerechtigkeit, Toleranz und LIEBE gebaut ist. Ich durfte nicht nur neue Dinge lernen, sondern auch interessante Menschen kennenlernen. Ich weiß noch ganz am Anfang, als ich mit Conny Lüddemann im Büro saß und über Politik geredet habe. Um ehrlich zu sein, dachte ich, Politiker sind kompliziert, ich habe andere Erfahrungen machen können. Mein Kollege Bastian George war mir von Anfang an sympathisch, wir haben uns gut verstanden und er ist ein guter Freund geworden. Wir werden weiterhin im engen Kontakt bleiben.

Am Ende des Praktikums gehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Traurig bin ich, weil das Praktikum zu Ende ist, und glücklich, wegen der tollen Erfahrungen, die ich sammeln durfte. Abschließend will ich noch sagen, dass ich eine Partei mit einer Familie vergleiche, ihre Angehörigen wollen das Beste, um das große Haus stärker zu machen. Und das Haus ist Deutschland. So sind die Grünen! Zwar bin ich mit meinem Praktikum fertig, aber ich bleibe dennoch ein kleiner Familienangehöriger.

Amin

Quelle: MZ-Web / http://www.mz-web.de/dessau-rosslau/speed-dating-in-fuenf-minuten-nach-syrien-und-zurueck-25563654

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.