Kandidatin fährt am 16.12. zur Kundgebung nach Magdeburg!

Ab dem 14.12. werden wieder sogenannte Castor-Behälter mit hochradioaktivem Müll durch Deutschland fahren. Auf dem Weg ins Zwischenlager Lubmin bei Greifswald fährt die gefährliche Fracht diesmal auch durch Sachsen-Anhalt. Unter anderem wird der Zug voraussichtlich durch Bad Kösen, Halle/S., Köthen und Magdeburg fahren.

“Die Bundesregierung hat mit ihrem Laufzeit-Verlängerungsbeschluss dafür gesorgt, dass unter anderem solche Transporte noch öfter stattfinden werden. Allein 4500 Tonnen zusätzlichem hochradioaktiver Atommüll wird dadurch produziert” kritisiert Conrnelia Lüddemann vom grünen Kreisverband Dessau-Roßlau diese Entscheidung.

mehr lesen und Anmeldung

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.