Offener Brief

TRANSPARENZ UND BETEILIGUNG IM SCHWIERIGEN VERFAHREN UM DIE OSTRANDSTRAßE GEFORDERT

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat sich gestern in einem Brief an den Oberbürgermeister gewandt, um mehr Transparenz bei der Auslegung der Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren der Nordumgehung (Ostrandstraße) zu fordern.

“Die Unterlagen gehören auch ins Internet”, sagte dazu Cornelia Lüddemann. “Wenn sich die Verwaltung auf die gesetzlichen Minimalanforderungen beschränkt, ignoriert sie den großen Debattenbedarf rund um dieses Projekt. Sie sollte offensiv die Debatte suchen!”.

Den Brief finden Sie hier als PDF.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.